VITA

Studium

bei Prof. Pi-hsien Chen (Klavier),

Prof. Friedrich Jaecker und Prof. Roland Löbner (Tonsatz)

Improvisationsstudien bei Klaus Runze

Hochschule für Musik Köln

STUDIUM

1990 – 1995

Kompositionskurse als Jugendlicher bei Proff. Theo Brandmüller und Martin Chr. Redel (Jeunesses musicales)

 

Klavierunterricht bei Robert v. d. Beck sowie Violin- und Violaunterricht bei Lieselotte Doenecke und Karin Schmidt an der Musikschule Volmetal

LEHRTÄTIGKEIT

ROBERT SCHUMANN HOCHSCHULE DÜSSELDORF

Professor für Tonsatz und Gehörbildung

stellvertr. Direktor des Instituts für Tonsatz (jetzt Institut für Komposition und Musiktheorie)

 

Seminare und Vorlesungen in allen Tonsatzfächern und Gehörbildung, Unterricht in Improvisation und Kammermusik

Schwerpunkte: Analyse, Höranalyse, Improvisation, Seminare für Komponisten, Dirigenten, Musiktheoretiker (Analyse, ästhetische Diskussion Aktueller Musik)

Organisation und Mitwirkung (Komponist, Pianist) bei Konzerten mit Neuer Musik, Vorträge, Moderationskonzerte

2001 – dato

2003-2008

ROBERT SCHUMANN HOCHSCHULE DÜSSELDORF

Geschäftsführender Direktor des Instituts für Tonsatz

1997-2001

HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND TANZ KÖLN

Lehrauftrag für Tonsatz

MUSIKSCHULE LÜDENSCHEID

Lehrer für die Fächer Klavier, Theorie, Improvisation und Komposition

1991-2001

AUFFÜHRUNGEN (AUSWAHL)

Regelmäßige Aufführungen bei Konzertreihen, Radiosendern und Festivals im In- und Ausland, z. B.

Philharmonie Berlin

Konzerthaus Wien

Konzerthaus Luzern

Tonhalle Düsseldorf

Beethovenfest Bonn

Warschauer Herbst

Internationale Ferienkurse Darmstadt

Ensemble Europa WDR Köln

Weltmusiktage Slowenien

Konzerthaus Dortmund

Philharmonie Essen

Nationaltheater Lissabon

Philharmonie Luxemburg

Oulunsalo Music Festival Finnland

De Doelen Rotterdam

St. John’s Smith Square London

Academy of Fine Arts Singapore

Hamarikyu Asahi Hall Tokio

Internationale Orgelwochen Nürnberg

International Gaudeamus Week Amsterdam

Festival Kontrasty Lemberg

Conservatoire Maurice Ravel Paris

Vienna Saxfest

International Week of New Music Bucharest

ClarinetFest Madrid

Rheingau Musikfestival

Blurred Edges Festival Hamburg

Gasteig München

World Harp Congress Sidney

Frauenkirche Dresden

Fredonia State University of New York

Gustav Mahler Akademie Bozen

Ny Musikk Oslo

PREISE

Mehrfacher Preisträger internationaler Kompositionswettbewerbe

2000

Premio Valentino Bucchi (Rom) - 1. Streichquartett DANSE MACABRE

2003

Tokyo International Competition for Chamber Music Composition - SCHATTEN/RISSE für Horn und Klavier

2004

Aeolian Trio Competition (Bärenreiter Verlag) - ECHOES OF LIGHT (D)

2005

Internationaler Kompositionspreis Luxembourg Sinfonietta  - CHANT DE LA LAVE

2006

Lutoslawski Award - ENTRÜCKTE GESÄNGE II für 2 Klaviere im Vierteltonsystem, honourable mention

2006

Concorso Alfredo Casella (Siena) - FIVE POEMS

VERLAGE

Eigenverlag sowie

Ricordi Milano, Bärenreiter Kassel, Moeck Verlag Celle

KONZERTTÄTIGKEIT

Konzerte als Pianist und Kammermusikpartner in verschiedenen Besetzungen

 

mit Manuel Fischer-Dieskau (Cello), Xavier Larsson (Saxophon), Judith Stapf (Violine),

Diane Hunger (Saxophon), Josephine Bastian (Cello)

als Pianist des Ensemble Différance

als Pianist des YALLAH-Klaviertrios

Soloabende und Klavierkonzerte

Moderationskonzerte

Improvisation (solo und im Duo mit Stefan Thomas)

KOMPOSITIONSAUFTRÄGE (AUSWAHL)

Berliner Philharmonie

Beethovenfest Bonn

WDR

Bayerischer Rundfunk

Wiener Klaviertrio

Alliage Quintett

Dortmunder Philharmoniker

Neue Philharmonie Westfalen

Altstadtherbst Düsseldorf

Integralfestival Recklinghausen

RSO Saarbrücken

Minguet Quartett

Katholikentag Münster 2018

Landesmusikrat NRW

Deutscher Bundestag (Eröffnung des Reichstagsgebäudes 1999)